Wenn eine Hochkultur sich eigenhändig vergiftet…

Ist dir einmal bewusst geworden, wieviele McDonald’s, Pizzahut’s und Subway’s es gibt? Auf meiner Spritztour nach Köln ist mir erstmals bewusst geworden, wie extrem wir mit der Werbung für unausgewogenes und raffiniertes „Essen“ bombadiert werden. Im TV schaut es gleichermaßen aus. Wusstest du, dass sämtliche 21 Sek. etwas zu Futtern gezeigt wird? Man programmiert uns auf Verbrauch und Fressorgien. Dabei wäre eine weise Essgewohnheit doch so leicht.
Gut ganz so trivial ist es nun keinesfalls, denn mir ist aufgefallen, dass es selten noch unbehandelte Lebensmittel gibt. Wenn man nicht gerade die Ocken hat in Naturläden einkaufen und hin zu schlendern, ist man gerade doch deswegen am Ende.
Ist dir schon mal aufgefallen, dass es im Aldi kaum noch Glasflaschen zu saufen gibt? Auf jeden Fall nichts non…-alkoholhaltiges. Wir werden quasi dazu gezwungen, von Weichmachern durchflutete Limonaden zu konsumieren. Dass hierdurch der Östrogenspiegel explodiert und die Fettspeicherung stark vergrößert wird, dürfte nur den wenigsten bewusst sein.

Die Unwissenheit der Gruppe…

…oder möglicherweise auch nicht. Ich habe schon eine große Anzahl Darlegungen dazu im TV gesehen. Augenscheinlich affiziert es die Überzahl nicht. Es unterschreibt mir, was mir seit langem im Denkapparat herum geht. Die Gesellschaft zeigt auf stimmiges Wissen mit Ablehnung. Es werden jede Menge Affenvideoclips gepostet, aber wenn man auf einen stimmigen Clip stößt, wird rigoros gegen das retweeten mit Beschränktheit gekämpft. Immerhin mag sich keiner die Peinlichkeit geben, von dem Thema berührt zu sein.
Da wundert es keinesfalls, wenn die Menschheit krank und fett wird. Ein kleiner Teil von mir glaubt sogar, dass soviel Trotteligkeit eine Züchtigung verdient hat. Also bleibt abzuwarten wie lang es wirklich noch kommen muss, bis sogar der letzte Erdenbürger durchschaut hat, dass er sich mit diesem pensum Gift schadet. Korpulenz ist nur der Anfang des Endes. Unterhalb der Wasserfläche spähen hunderte echt abnormale Krankheiten.

Auch wenn ich an diesem Punkt mit grausamen Angaben um mich baller, so verlange ich, dass du verschieden bist… geschätzter Leser. Vergifte nicht deinen lieben Leib, gönne ihm positives, denn er sendet es dir wieder. Dahingehend hoffe ich auf deine Einsicht und wünsche nur das Beste!